Solid/SDS Erfurt Comments http://soliderfurt.blogsport.de Der Blog zur Gruppe Linksjugend Solid/SDS Erfurt. Sun, 21 Jul 2019 21:44:17 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Emmanuel Steiner http://soliderfurt.blogsport.de/2014/10/23/wenn-burschis-die-fotostrecke-des-universitaetsballes-zieren/#comment-5 Tue, 02 Dec 2014 01:34:40 +0000 http://soliderfurt.blogsport.de/2014/10/23/wenn-burschis-die-fotostrecke-des-universitaetsballes-zieren/#comment-5 Ich finde es sehr gut, dass ihr die Antidiskriminierungsklausel gepostet habt. Wenn ihr sie richtig gelesen habt, verstoßt ihr gerade gegen die Antidiskriminierungsklausel, indem ihr: (I) Verbindungsmitglieder verleumdet ("diskriminierungsfreie Entwicklung im Hochschulbereich") (II) Benachteiligungen gegenüber Menschen mit anderer Weltanschauung (konservative Weltanschauung) erreichen wollt (III) den Frieden durch unsittliche Provokation gefährdet (IV) den Erhalt des demokratischen Rechtsstaates erschwert, indem ihr Menschen mit konservativen Gedankengut ihre Vorstellungen verbieten wollt 1.) der Typ rechts ist keine Bursche, sieht man am Band (zumindest wenn man von Bildung nicht nur sprechen kann, sondern sie auch besitzt) ;) 2.) sind sowohl bei der Unitas wie auch bei den Wingolfern öfters Frauen zu Besuch, welche auch herzlichst empfangen und bewirtet werden und sich bis jetzt in keinerlei Weise missachtet gefühlt haben... dementsprechend ist der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit eine klare Verleumdung (§ 187) 3.) sind trotz dem christlichen Leitprinzip nicht alle Christen... unter den Neulingen ist momentan kein einziger getauft, was die religiöse Toleranz der Erfurter Wingolfer eindeutig beweist 4.) des Weiteren freut sich die Verbindung über den Beitritt von Menschen mit Migrationshintergrund oder anderer sexueller Orientierung genauso wie über den Durchschnittsstudent ;) 4.) sind unter den Mitgliedern so gut wie alle politischen Richtungen vertreten, sodass von politischer Einigkeit nicht im Geringsten die Rede sein kann... dementsprechend ist die Verbindung als Ganzes politisch in keine Schublade zu stecken (von einem auf alle zu schließen = logischer Fehlschluss = nicht wissenschaftlich) 5.) schätzen die Mitglieder die demokratischen Werte und Rechte, welche sie per öffentliche Ämter, ehrenamtliche Tätigkeit etc. pflegen, 10.000 Mal mehr als einige von euch, die in ihrer Freizeit nichts anderes zu tun haben, als fremde Menschen aufgrund von Vorurteilen öffentlich zu verleumden!!! PS: da alle Menschen gleich viel wert sind, wäre es schön, wenn ihr auch alle Menschen gleichwertig behandelt und die Rechte und Würde aller Menschen schützt!!! mit freundlichen Grüßen, von einem eurer Wähler Ich finde es sehr gut, dass ihr die Antidiskriminierungsklausel gepostet habt. Wenn ihr sie richtig gelesen habt, verstoßt ihr gerade gegen die Antidiskriminierungsklausel, indem ihr:

(I) Verbindungsmitglieder verleumdet („diskriminierungsfreie Entwicklung im Hochschulbereich“)
(II) Benachteiligungen gegenüber Menschen mit anderer Weltanschauung (konservative Weltanschauung) erreichen wollt
(III) den Frieden durch unsittliche Provokation gefährdet
(IV) den Erhalt des demokratischen Rechtsstaates erschwert, indem ihr Menschen mit konservativen Gedankengut ihre Vorstellungen verbieten wollt

1.) der Typ rechts ist keine Bursche, sieht man am Band (zumindest wenn man von Bildung nicht nur sprechen kann, sondern sie auch besitzt) ;)
2.) sind sowohl bei der Unitas wie auch bei den Wingolfern öfters Frauen zu Besuch, welche auch herzlichst empfangen und bewirtet werden und sich bis jetzt in keinerlei Weise missachtet gefühlt haben… dementsprechend ist der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit eine klare Verleumdung (§ 187)
3.) sind trotz dem christlichen Leitprinzip nicht alle Christen… unter den Neulingen ist momentan kein einziger getauft, was die religiöse Toleranz der Erfurter Wingolfer eindeutig beweist
4.) des Weiteren freut sich die Verbindung über den Beitritt von Menschen mit Migrationshintergrund oder anderer sexueller Orientierung genauso wie über den Durchschnittsstudent ;)
4.) sind unter den Mitgliedern so gut wie alle politischen Richtungen vertreten, sodass von politischer Einigkeit nicht im Geringsten die Rede sein kann… dementsprechend ist die Verbindung als Ganzes politisch in keine Schublade zu stecken (von einem auf alle zu schließen = logischer Fehlschluss = nicht wissenschaftlich)
5.) schätzen die Mitglieder die demokratischen Werte und Rechte, welche sie per öffentliche Ämter, ehrenamtliche Tätigkeit etc. pflegen, 10.000 Mal mehr als einige von euch, die in ihrer Freizeit nichts anderes zu tun haben, als fremde Menschen aufgrund von Vorurteilen öffentlich zu verleumden!!!

PS: da alle Menschen gleich viel wert sind, wäre es schön, wenn ihr auch alle Menschen gleichwertig behandelt und die Rechte und Würde aller Menschen schützt!!!

mit freundlichen Grüßen,
von einem eurer Wähler

]]>
by: Burschi http://soliderfurt.blogsport.de/2014/10/23/wenn-burschis-die-fotostrecke-des-universitaetsballes-zieren/#comment-3 Sun, 30 Nov 2014 17:12:50 +0000 http://soliderfurt.blogsport.de/2014/10/23/wenn-burschis-die-fotostrecke-des-universitaetsballes-zieren/#comment-3 Kommt da ein wenig Neid auf? Waschen, rasieren, zum Frisör, dann den Anzug anziehen & mitfeiern ;-) Kommt da ein wenig Neid auf?

Waschen, rasieren, zum Frisör, dann den Anzug anziehen & mitfeiern ;-)

]]>
by: Müller http://soliderfurt.blogsport.de/2014/09/25/nazi-aufmarsch-im-erfurter-norden-von-behoerden-ermoeglicht/#comment-2 Thu, 25 Sep 2014 15:27:45 +0000 http://soliderfurt.blogsport.de/2014/09/25/nazi-aufmarsch-im-erfurter-norden-von-behoerden-ermoeglicht/#comment-2 Nazidemos in Erfurter Norden Soll der Erfurter Norden ein Eldorado der braunen Fraktion werden?? Mit erschrecken mussten die Bürger des Erfurter Nordens wieder ansehen wie sich Neonazis mit einer Demo in diesen Stadtgebiet breit gemacht haben. Auch fand ich es nicht in Ordnung, dass alternative Gegendemonstranten, die den Weg durch eine Sitzaktion den Nazis versperren wollten von Polizisten an den Haaren gezogen wurden und geschuppst wurden und die Nazis beschützt wurden. Es ist ein Skandal, dass Nazis immer wieder den Freibrief erhalten und ihre Aufmärsche durch führen dürfen, wo Gegendemonstranten von der Polizei angegriffen werden. Man muss feststellen, dass jeden Monat diese braunen Stiefel unter Führung von vorbestraften braunen Organisatoren den Erfurter Norden missbrauchen für ihre Hetzkampanien. Auch stößt dieser Nazi- Laden welcher sich im Wohngebiet Herrenberg befindet auf großen Widerstand denn wie bekannt ist soll sich noch ein zweiter Naziladen in dieses Wohngebiet etablieren und es wurde von Stadtseite bis jetzt nichts dagegen unternommen, was sehr schwach ist.. Der Bürger fragt sich warum werden diese Naziaktivitäten von Stadtseite, der Gerichte und von Seiten der Stadträte nicht unterbunden?? Warum werden diesen braunen Haufen immer freien Lauf die Zügel schleifen gelassen?? Warum werden immer Nazigegner angegriffen?? Es heißt immer keine Gewalt aber leider kommt von den Nazis und der Polizei die die Bürger vor Übergriffen der braunen Stiefel schützen sollen selbst Gewalt am Bürger. Es waren am Samstag den 20.09.2014 viele Anwohner der Straßen wo diese Nazis vorbei kamen empört. Es darf keinen Durchbruch dieser Nazis im Erfurter Norden geben. Erfurt muss Nazifrei bleiben. Da darf kein vorbestrafter Nazi Patrik Wischke noch ein Frank Schwerdt und weitere Nazis ihr nazistisches Streben ausbreiten und Fuß fassen. Keinen Meter diesen Nazis. Ich bin für ein NPD Verbot sowie Verbot aller Splitterorganisationen der Nazis. Diese Vereine sind Sammelbecken der rechtextremen Kulturen. Nazidemos in Erfurter Norden
Soll der Erfurter Norden ein Eldorado der braunen Fraktion werden??

Mit erschrecken mussten die Bürger des Erfurter Nordens wieder ansehen wie sich Neonazis mit einer Demo in diesen Stadtgebiet breit gemacht haben. Auch fand ich es nicht in Ordnung, dass alternative Gegendemonstranten, die den Weg durch eine Sitzaktion den Nazis versperren wollten von Polizisten an den Haaren gezogen wurden und geschuppst wurden und die Nazis beschützt wurden. Es ist ein Skandal, dass Nazis immer wieder den Freibrief erhalten und ihre Aufmärsche durch führen dürfen, wo Gegendemonstranten von der Polizei angegriffen werden. Man muss feststellen, dass jeden Monat diese braunen Stiefel unter Führung von vorbestraften braunen Organisatoren den Erfurter Norden missbrauchen für ihre Hetzkampanien. Auch stößt dieser Nazi- Laden welcher sich im Wohngebiet Herrenberg befindet auf großen Widerstand denn wie bekannt ist soll sich noch ein zweiter Naziladen in dieses Wohngebiet etablieren und es wurde von Stadtseite bis jetzt nichts dagegen unternommen, was sehr schwach ist..
Der Bürger fragt sich warum werden diese Naziaktivitäten von Stadtseite, der Gerichte und von Seiten der Stadträte nicht unterbunden?? Warum werden diesen braunen Haufen immer freien Lauf die Zügel schleifen gelassen?? Warum werden immer Nazigegner angegriffen?? Es heißt immer keine Gewalt aber leider kommt von den Nazis und der Polizei die die Bürger vor Übergriffen der braunen Stiefel schützen sollen selbst Gewalt am Bürger.
Es waren am Samstag den 20.09.2014 viele Anwohner der Straßen wo diese Nazis vorbei kamen empört. Es darf keinen Durchbruch dieser Nazis im Erfurter Norden geben. Erfurt muss Nazifrei bleiben. Da darf kein vorbestrafter Nazi Patrik Wischke noch ein Frank Schwerdt und weitere Nazis ihr nazistisches Streben ausbreiten und Fuß fassen. Keinen Meter diesen Nazis. Ich bin für ein NPD Verbot sowie Verbot aller Splitterorganisationen der Nazis. Diese Vereine sind Sammelbecken der rechtextremen Kulturen.

]]>